zum Inhalt
deutsch/ englisch/ arabisch/
Kostenfreie Beratung, Begleitung und Unterstützung für Eltern mit Migrationsgeschichte zu allen Fragen und Problemen rund um Kita, Schule oder Hort

Sie sind hier: Über uns > Das Team

Das Team

Philipp Gramse
Projektleitung

Philipp Gramse hat Politikwissenschaften und Neuere Geschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena studiert. Schwerpunkte seines Studiums waren Nordamerikanische Geschichte im 19 Jahrhundert und politischer Extremismus. Nach dem Studium hat er als stellvertretender Referatsleiter beim Integrationsreferat der Stadt Wolfsburg gearbeitet und war dort für die Integration von Geflüchteten zuständig. Im Juni 2019 zog er aus privaten Gründen nach Halle (Saale).

Philipp ist seit November 2020 neu bei LAMSA tätig.


 

Friederike Lettow
Pädagogische Mitarbeiterin

Friederike Lettow hat Germanistik, Ethnologie und Medienwissenschaften studiert. Sie ist  ausgebildeter Scrum-Master sowie Design Thinking Coach.

Ihr Schwerpunkt im Studium war Gewalt an Frauen und auch in ihrer Freizeit engagiert sie sich in diesem Bereich. Nach dem Studium hat sie als Projektleiterin für den sächsischen Landesverband für Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen gearbeitet. Zudem war sie als Digital Coach, Referentin und Organisationsentwicklerin für den Bundesverband der Caritas tätig.
Friederike ist seit November 2020 neu bei LAMSA tätig.


Dr. rer. nat. Khuzama Zena
Beratung (Halle & Umgebung)

Dr. rer. nat. Khuzama Zena hat Pädagogik studiert und mit Diplom in Industrial Psychologie abgeschlossen. Danach promovierte sie zu Differentieller Psychologie.

Nach dem Studium war sie als Schulsozialarbeiterin tätig. Von 2011 bis 2016 arbeitete sie an der Universität von Damaskus als Dozentin, wissenschaftliche Betreuerin und soziale Beraterin. Seit 2018 ist sie bei LAMSA im Projekt NEMSA als Beraterin tätig.

Dr. rer. nat. Khuzama Zena spricht Arabisch und Deutsch.


Ina Wiederkehr
Beratung (Halle & Umgebung)

Ina Wiederkehr hat Sprach- und Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik an der Martin-Luther-Universität in Halle-Wittenberg studiert und ist Lehrerin für Englisch und Russisch. Sie ist seit sehr vielen Jahren im Bereich der Migrations- und Jugendarbeit sowie der Erwachsenenbildung tätig. Neben pädagogischer Beratung, sind die Zusammenarbeit mit Eltern sowie interkulturelle Sensibilisierung Schwerpunkte ihrer Arbeit.

Im Projekt NEMSA ist Ina Wiederkehr als Beraterin tätig.

Ina Wiederkehr spricht Deutsch, Russisch und Englisch.


© NEMSA - Netzwerk der Eltern mit Migrationsgeschichte in Sachsen-Anhalt

Unikat Mit Liebe handgemacht

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden